Museumsvielfalt in Bad Wildungen

Aktuelle Ausstellungen

Quellenmuseum in der Wandelhalle Bad Wildungen

Alte Postkarte, Sammlung Fritz Diesbach

„Tinte, Tintenflasche, Tintenzeug“

1. Dezember 2019 – 31. Januar 2020
Täglich: 10 – 18 Uhr; Eintritt frei

Sammelausstellung von Fritz Diesbach

Die Ausstellung zeigt historische Schreibgeräte in einer umfangreichen Auswahl. Kunstvolle Ziselierungen und mythische Motive schmücken Schreibzeuge aus zwei Jahrhunderten. Der Berliner Sammler Fritz Diesbach hat zahlreiche Tintenzeuge und Tischgarnituren zusammen getragen und ermöglicht dem Betrachter, sich kurzzeitig aus dem Hightech-Zeitalter des Computerschreibens zu verabschieden.

Anneliese Koffer
"ein Männchen", 2019

„Augen auf!“

Wandelhalle Bad Wildungen
Wandelgang Nord

24. November 2019 – 19. Januar 2020
Täglich: 10 – 18 Uhr; Eintritt frei

„Augen auf!“

Mit dem Titel der Ausstellung laden die beteiligten Künstlerinnen und Künstler ein, sich den Werken zu nähern und sie zu betrachten. Wer die Augen verschließt, verpasst etwas Tolles! Es lohnt sich, genau hinzuschauen. Denn nur dann entdeckt man Einzelheiten und erhält eine Idee von der Intention des Künstlers/der Künstlerin zum Werk.
„Augen auf!“ will ein Plädoyer dafür sein, die Menschen, die ihre Werke präsentieren als Künstlerinnen und Künstler wahrzunehmen. In ihrem Alltag werden sie als Menschen mit Beeinträchtigung durch verschiedenste Barrieren an der gleichberechtigten gesellschaftlichen Teilhabe gehindert. Dem Werk sieht man nicht an, welcher Mensch mit welchen Eigenschaften hinter der künstlerischen Arbeit steckt.

Magistrat der Stadt
Bad Wildungen

Städtische Museen
An der Georg-Viktor-Quelle 3
34537 Bad Wildungen

Verantwortlich

Leiter der Städtischen Museen
Bernhard Weller

Telefon 05621 967960
b.weller(at)badwildungen.net

nach oben